Buddha | Tantra Kressbronn am Bodensee

Buddha


Der Begriff bezeichnet einen Menschen, der das Erwachen erfahren hat.

Darüber hinaus ist dieser Begriff die Bezeichnung für den historischen Buddha, Siddharta Gautama, der mit seiner Lehre zum Stifter einer Weltreligion wurde.

Im Buddhismus versteht man unter einem Buddha ein Wesen, welches aus eigener Kraft die Reinheit und Vollkommenheit seines Geistes erreicht und somit eine grenzenlose Entfaltung aller in ihm vorhandenen Potenziale erlangt hat: vollkommene Weisheit und unendliches, gleichwohl distanziertes Mitgefühl mit allem Lebendigen.



Golden-Buddha-Tantra




Fühlende Wesen haben unterschiedliche Fähigkeiten, was ihr spirituelles Verständnis und ihre spirituelle Praxis anbelangt. Aus diesem Grund gab Buddha, aus seinem Mitgefühl heraus, Unterweisungen für viele Fähigkeitsstufen, genau wie ein fähiger Arzt eine große Anzahl von Heilmitteln verabreicht, um die verschiedenen Arten kranker Menschen zu behandeln.

Für diejenigen, die nur menschliches Glück erlangen wollen, gab Buddha Unterweisungen, die Handlungen und ihre Wirkungen oder Karma enthüllen, und lehrte moralische Disziplin als ihre Hauptpraxis.

Für diejenigen, die allein für sich selbst den dauerhaften, inneren Frieden der Befreiung oder Nirvana erfahren wollen, gab Buddha Unterweisungen und lehrte die drei höheren Schulungen – Schulung in höherer moralischer Disziplin, Schulung in höherer Konzentration und Schulung in höherer Weisheit – als Hauptpraxis.

Für diejenigen, die das endgültige Ziel der vollen Erleuchtung erlangen wollen, gab Buddha Unterweisungen über das Entwickeln des großen Mitgefühls und des Bodhichittas und lehrte sie die sechs Vollkommenheiten – die Vollkommenheit des Gebens, der moralischen Disziplin, der Geduld, des Bemühens, der geistigen Stabilisierung und der Weisheit – als Hauptpraxis.

Alle diese Unterweisungen stehen jedermann offen, der sie studieren und praktizieren möchte. Die Erfahrungen, die durch das Praktizieren gewonnen werden, werden “allgemeine spirituelle Pfade” genannt.

Buddha gab auch Unterweisungen über Tantra. Diese können nur von denjenigen praktiziert werden, die tantrische Einweihungen erhalten haben. Die Erfahrungen, die durch das Praktizieren dieser Unterweisungen gemacht werden, werden “außergewöhnliche spirituelle Pfade” genannt.


Liegender Buddha






© Madeleine Tantramassage Friedrichshafen am Bodensee 2003 - 2017